U20 mit 6 Punkte Wochenende in Füssen

Die Spieler der U20 der Young Dragons und der Eislöwen Dresden hatten zuletzt keine so gute Zeit. Wie bereits beschrieben, war der Oktober ein Streichmonat im Ergebniskalender der Mannschaft. Nun ging es nach Füssen zum Tabellenletzten und natürlich fuhr die Unsicherheit mit im Bus.
 
Das es doch wieder zu 6 Punkten reichte, hatte die Dresdner Mannschaft einer geschlossenen Teamleistung zu verdanken. „Wie fast immer erarbeiteten wir uns viele Chancen, konnten diese aber am Samstag besser verwerten als am Sonntag.“, schrieb Justus als Spieltagsanalyse. Dabei war das Spiel am Samstag deutlich stärker zuwerten. Die Mannschaft hatte sich eine Reaktion vorgenommen und auch gezeigt. Der Gegner konnte mit Tempo festgemacht werden und der Sieg war ungefährdet, auch wenn das 0:0 am Ende des 1. Drittel anderes vermuten lies. Das überragende 2. Drittel machten den Sieger klar und das 5:0 zur 2. Pause stand auch am Ende auf der Anzeigetafel.
 
Komplizierter wurde es dann wieder am Sonntag. Obwohl hoch überlegen und im 1. Drittel mit 1:0 in Führung, verpassten unsere U20 Jungs die entscheidenden Szenen. „Es ist schwer gegen einen Gegner, der sich so tief hinten reinstellt. Dann hat uns die Präzision im Abschluss gefehlt.“, ergänzte Justus zum Sonntagspiel. Das am Ende ein knappes 3:1, mit Toren in der 56. und 59. Minute, stand, war zum einen der Verdienst der Offensive, welche nie aufgegeben hatte, aber auch des Torhüters Mikael Beryak, welcher die seltenen Entlastungsangriffe entschärfte.
 
Am übernächsten Wochenende kommt der ERC Ingolstadt nach Dresden. Es wird spannend sein zu sehen, wo unsere U20 aktuell steht.