U13 gewinnt mit 7:4 in Crimmtischau

Auch im 2. Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der Ostdeutschen Meisterschaft konnten die Thüringer die Punkte komplett behalten. „Über das gesamte Spiel hat die Mannschaft gewonnen, welche das Zusammenspiel mehr gesucht hat und ein paar schöne Tore erzielen konnte.“, fasst Christian Grosch noch auf der Heimfahrt das Spiel zusammen.
 
Dabei begannen seine Jungs bereits das erste Drittel sehr stark und hatten die ersten 12 Minuten deutlich mehr Spielanteile. Crimmitschau konnte die Partie gegen Ende des ersten Abschnitts offener gestalten und so gingen beide Mannschaften verdient mit einem 1:1 in die Kabinen.
 
Im 2. Drittel dominierten die Thüringer und bekamen auch durch ein oder zwei glückliche Tore Rückenwind. Das dieses dann 5:2 ausging und nicht 5:0 verdankten die Young Dragons ihrer Unkonzentriertheit in der 39. Minute, in der die Sachsen beide Tore erzielen konnten und damit die Spannung hoch hielten.
 
Der zwischenzeitliche Anschluss zum 6:4 in der 46. Minute machte für die Heimmannschaft noch einmal viel möglich. Aber die Gäste agierten sehr ruhig und spielten weiter gut zusammen. Durch das 7:4 in der 51. Minute war der Sieg dann gesichert.
 
Nach 2 Wochen Pause geht es in der Spielklasse weiter gegen den ESC Dresden. Dies wird eine weitere Herausforderung für die U13.