Die U13 LK2 sichert die Tabellenspitze mit Sieg in Halle

Zwei U11 Spieler durften heute erste U13 Luft in der LK2 schnuppern und die Trainer bleiben ihrem Grundsatz, immer wieder Spieler in höheren Altersklassen einzubinden, konsequent treu. Die Erfurter gewinnen mit 5:3, können aber insgesamt mit dem Spiel nicht zufrieden sein, was vor allem an den älteren Spielern lag, welche die gewöhnten Leistungen nicht abriefen.
 
„Es waren zu viele kleine Fehler und Puckverluste. Wenn wir 3 Kontertore bekommen und uns noch bei den Torleuten bedanken können, dass es nicht mehr sind, dann stimmt etwas nicht.“, merkte André Tscheschel kritisch an. 
 
Der Tabellenführer aus Erfurt bestimmte das Spiel vom Beginn an und konnte auch mit 2:1 in die erste Pause gehen. Schon zu diesem Zeitpunkt war aber ersichtlich, dass es kein Selbstläufer für die Young Dragons wird. Die vom Trainer geschilderten Fehler führten immer wieder zu Nadelstichen der Gäste.
 
Dies änderte sich auch im 2. Drittel nicht. 1:1 ging der Abschnitt aus und die Thüringer nahmen somit den knappen Vorsprung mit in die letzte Pause. Das am Ende ein doch klarer Sieg raussprang, war einer kleinen Leistungssteigerung im Schlussdrittel zu verdanken. Das Ergebnis passt, aber spielerisch war es diese Saison schon deutlich besser.
 
„Es fehlt die letzte Konsequenz vor dem Tor und dauert zu lange bis wir zum Schußabschluß kommen. Dazu müssen die älteren Spieler die jungen mehr führen. Dann können wir die Erfolge auch weiter fortsetzen.“, schloß der Trainer die Analyse ab.
 
Als Nächstes empfangen die Erfurter die SG OSC Berlin/Halle am 25.01. in Erfurt.