U13 bei der Heimprämiere mit Punkteteilung gegen die Adler aus Berlin

03.10.2021: Zu zwei Heimspielen empfing unsere U13 die Adler aus Berlin an diesem Wochenende. 9:7 und 6:8 waren die Ergebnisse aus Sicht der Erfurter und entsprechend eng und spannend ging es auch zu, im Eissportzentrum Erfurt.

“Nach den bitteren Ergebnissen in Berlin und unserer fehlenden Konstanz in Dresden, wollte ich eine Entwicklung sehen.“, sagte Trainer Christian Grosch und konnte dabei letztendlich am Sonntag recht zufrieden sein.

Am Samstag gelang der bessere Start durch zwei schöne Tore und man hatte das Spiel grundsätzlich im Griff. 3:2 ging das 1. Drittel schließlich an die Heimmannschaft. Danach zeigten sich erneut Unsicherheiten und fehlende Zielstrebigkeit, was es den Adlern ermöglichte, das Mitteldrittel mit 5:4 für sich zu entscheiden. Am Ende konnten die Berliner den Erfurtern nichts mehr entgegensetzen und so endete das Spiel mit 9:7.

Auch am Sonntag kamen die Jungs von Christian Grosch besser ins Spiel und erarbeiteten sich zunächst einen deutlichen Vorsprung. Mit 4:1 ging es in die Kabine. Danach konnten unsere Jungs die Konsequenz des ersten Drittels nicht mehr aufs Eis bringen und nach einem 2:5 und 0:2 war der Endstand hergestellt.

„Am Samstag hatten wir das Spiel die ganze Zeit in unserer Hand und verdient gewonnen.“, resümiert der Coach. „Am Sonntag konnten die Jungs unsere Ziele im ersten Drittel stark umsetzen. Mit schnellem Passspiel und Spielkontrolle hatten wir den Gegner im Griff. Das wir uns dann aus dem Konzept bringen lassen und unsere Linie verlieren, müssen wir besprechen und abstellen. Auch im letzten Drittel konnten wir, außer durch Einzelaktionen nicht mehr wirklich überzeugen.“, ergänzt der Trainer.

Viel Zeit bleibt der Mannschaft nicht. Schon am nächsten Wochenende geht es nach Weisswasser, wo erneut zwei Spiele gegen einen starken Gegner warten. Die Lausitzer gingen bei den Eisbären unter, konnten aber gegen Crimmitschau überzeugen. Wir wünschen unseren Jungs eine gute Fahrt und viel Erfolg.