U20 mit schwerem Start in die neue Saison

20.09.2021: „Der Mannschaft und dem Trainer war klar, dass es eine schwere Saison wird. Besonders nach der langen Eishockey freien Zeit hat man von Anfang an die Nervosität und auch den fehlenden Spielrhythmus gesehen.

Kassel war in den meisten Situationen immer ein Tick schneller und klarer im Spiel. Zusätzlich kamen viele individuelle Fehler dazu. Am Samstag konnten wir am Anfang noch gut mithalten, ehe man durch eine sehr unsportliche Aktion von Kassel stark dezimiert war, versuchten die Jungs dagegen zu halten. Aber am Ende reichten unsere Kräfte nicht mehr aus und so stand ein 2:5 auf der Uhr.

Am Sonntag starteten wir mit nur 11 Spielern und versuchten über eine stabile Defensive das Spiel lange offen zu halten. Leider luden wir im zweiten Drittel den Gegner zu oft zum Tore schießen ein und somit verloren wir das zweite Spiel mit 1:5.

Jetzt heißt Mund abputzen und in den nächsten 2 Wochen weiter im Training arbeiten und die Fehler besprechen und verbessern.“, fasst Robert Schmidt die ersten beiden Saisonspiele zusammen.

Am 02. Und 03.10.21 müssen die Young Dragons der U20 nach Bremerhaven. Der Nachwuchs der Fischtown Pinguins kam bisher bei den Grizzlys aus Wolfsburg unter die Räder und konnte gegen Bad Nauheim einen Sieg und eine Niederlage verbuchen. Es ist also ein interessanter Gegner für unsere Jungs.