U20 mit drei Punkten aus Frankfurt zurück

26.10.2020: Während in der vergangenen Woche der Eishockeynachwuchs seine erste Ferienwoche genießen konnte, war trotzdem reichlich Betrieb auf der Eisfläche. Grund dafür war die U20, welche die Woche nutzte um sich weiterhin vorzubereiten. Nach einigen erfolgreichen Doppelspielwochenenden mussten unsere Jungs dann am Samstag nach Frankfurt zu den Löwen reisen. Es wurde ein ausgeglichener Spieltag mit einem 3:1 für und einem 3:2 gegen unsere U20.
 
“Im ersten Spiel kamen wir sehr schlecht aufs Eis und konnten nicht an die Leistungen aus Kassel anknüpfen. Dies zog sich über das ganze Wochenende durch. Wir schafften  es ab dem 2. Drittel das Spiel zu übernehmen und am Ende auch verdient zu gewinnen.”, so Robert Schmidt zum 1. Spiel. Dabei konnten die Erfurter nach einem 1:0 Vorsprung im 1. Drittel, diesen durch ein 1:1 im 2. Drittel halten. Im letzten Abschnitt wiederum schaffte der Tabellenführer den Ausbau des Vorsprungs auf 3:1 und brachte das Ergebnis durchs Ziel.
 
“Am Sonntag war es dann von Anfang an eine schwere Partie. Der reduzierten Mannschaft schwanden die Kräfte und die Konzentration ging runter. Unsere Jungs fanden nie richtig ins Spiel und konnte es auch nicht an sich reißen. Am Ende stand die erste Niederlage zu buche, welche auch verdient war.”, berichtete der Coach weiter. Leider stand damit die erste Niederlage der Saison fest.
 
Der Trainer führt weiter aus: “Leider war dies ein Schritt zurück, aber nun können die Jungs in der spielfreien Zeit ihren Tank aufladen und weiter an sich und dem System arbeiten, um dann in 3 Wochen wieder frisch angreifen zu können.”. Am 14. und 15.11 geht es dann zu den Grizzlys aus Wolfsburg. Der derzeitig Drittplatzierte hat bisher nur fünf Spiele und dabei ausschließlich 2 Punkte verloren. Es wird also ein Kraftakt für unsere Mannschaft, welche dann auch die Spiele der TecArt Black Dragons in Betracht ziehen muss.