U20 behält auch gegen Kassel die weiße Weste an

19.10.2020: Bisher ungeschlagen fuhren die Spieler unserer U20 zu den Huskies aus Kassel. Der Gegner hatte bis zu dem Zeitpunkt nur wenige Spiele und war aus dem Grund schwer einzuschätzen. Das man am Sonntag dann mit 6 Punkten und 16:2 Toren nach Hause fahren konnte ist erneut ein starkes Zeichen des Black Dragons Nachwuchses.
 
Der Samstag begann erneut nach Plan für die Thüringer. “Wir fanden schnell in unser Spiel und ließen es nicht zu, dass der Gegner sich entfaltet.”, so der Trainer zum Spiel. “Durch eine hohe Laufbereitschaft und ein gutes Zweikampfverhalten konnten wir Stück für Stück unsere harte Arbeit belohnen”, so Robert Schmidt weiter. Die Drittel endeten dabei 1:0, 2:0 und 4:0. Die 7 Tore der Jungdrachen waren dabei auch gut verteilt und lediglich die Anzahl der Strafen dürfte den Coach etwas zum Nachdenken bringen, wobei die Gastgeber die Härte eindeutig vorgaben.
 
“Wir müssen es schaffen unsere Stärke über zwei Tage aufs Eis zu bringen.”, hatte Robert Schmidt zuletzt verlangt. Dies haben sich die Spieler zu Herzen genommen und konnten diesmal auch das Sonntagsspiel positiv gestalten. Zwar gelang den Huskies nach dem 1:0 und der 6. Minute der sofortige Ausgleich, die Young Dragons schafften aber die erneute Führung und konnten somit eine gute Ausgangsposition mit in die Kabine nehmen. Dem 3:1 konnte die Heimmannschaft in der 24. Minute den erneuten Anschluss folgenlassen, dann aber zogen die Gäste wieder an. Mit 6:2 konnte man erneut zum Pausentee gehen und wusste spätestens in der  47. Minute beim 7:2 das 6 Punkte mit nach Hause fahren. Die Überlegenheit unserer U20 wurde durch das letztendliche 9:2 deutlich dokumentiert. 9 Tore und 8 Torschützen, dabei nur eine kleine Strafe sind weitere positive Signale zum Stand der Mannschaft.
 
Am kommenden Wochenende müssen die Jungs nach Frankfurt zu den Löwen. Wir wünschen weiterhin alles Gute und die weiße Weste steht unserer U20 wirklich sehr gut.