U11 mit Höhen und Tiefen am spielreichen Wochenende

12.10.2020: Mit allen Kräften war die U11 am vergangenen Wochenende unterwegs. Nach dem Heimturnier in Erfurt trat ein Teil der Mannschaft als MK2 in Schönheide an und die MK1 in Dresden. Begleitet wurden die Teams von den Trainern Benjamin Reske und André Tscheschel, welche uns mit folgenden Informationen versorgten:
 
MK1
„Beim Heimturnier am Samstag gegen Crimmitschau und Weißwasser konnten wir gegen die Westsachsen gut mithalten, waren aber leider gegen die Lausitzer chancenlos. Es gilt unser Positionsspiel zu verbessern und wir dürfen die Scheibe nicht so schnell wieder hergeben. Auch unsere Torchancen waren oft zu harmlos.“, so Benjamin Reske zum Samstag und weiter: „In Dresden gegen die Hausherren und die Spielgemeinschaft Halle/Berlin waren wir deutlich verbessert und konnten gegen die Sachsen gut mithalten, auch wenn es spielerisch noch verbesserungswürdig war. Die knappen Ergebnisse zeigten den Aufschwung. Gegen die Spielgemeinschaft aus Halle und Berlin konnte Team A den ersten Sieg einfahren, welcher den großen Kampfgeist und die guten Abwehr- und Angriffsleistungen belohnte.“
„Insgesamt sehe ich nach den ersten drei Turnieren in der MK1 noch viel Aufholbedarf, aber viele positive Ansätze. Mit der Ausnahme Weißwasser, konnten wir überall mithalten.“, so das finale Statement des Coaches.
 
MK2
André Tscheschel fasst bei der MK2 aus dem Wolfsbau zusammen: „Die Ergebnisse sind für uns in der Altersklasse nachrangig. Es ist wichtig die Jungs an den Spielbetrieb heranzuführen. Das ganze Umfeld mit der Anreise, der Erwärmung und der anderen Spielfläche ist schon eine Herausforderung für die Jungspieler. Dasses dann individuelle Fehler gibt, auch aufgrund unterschiedlicher spielerischer Entwicklungen, ist normal. Wenn die Jungs dann aber Erlerntes und Bekanntes nicht anwenden und zeigen, dann ärgert mich das schon. Wichtig war aber auch, dass eine Steigerung von Spiel zu Spiel erkennbar war.
 
Für die MK1 geht es am 25.10.20 zur Fahrt nach Berlin. Mal sehen, ob die Spieler den Trend fortsetzen können.