U20 mit zwei Siegen aber nicht allen Punkten

Nach dem ersten “perfekten” Wochenende kam es in Erfurt zum Zusammentreffen mit den Spielern aus Bad Nauheim. Die Erfurter versuchen fleißig Punkte zu sammeln, gegen den Abstieg, wie der Coach ausgegeben hat, grüßen aber auch nach dem 2. Wochenende von der Tabellenspitze.
 
“Von Beginn an zeigte unsere Mannschaft ein gutes Spiel und konnte, zur Freude des Trainers, über 60 Minuten das System umsetzen und somit den Gegner nie ins Spiel finden lassen.”, so berichtet Robert Schmidt vom Samstag und fügt hinzu: “Leider konnte man aus den vielen Chancen kaum Kapital herausschlagen. Somit blieb die Partie bei einem Stand von 1 zu 0 lange offen erst nachdem der Gegner durch einen individuellen Fehler zum Ausgleich kam, schien der Knoten geplatzt zu sein und wir erzielten aus unseren Chancen 3 Tore. Am Ende haben wir verdient gewonnen. Nun gilt es weiter zu arbeiten und sich weiter zu steigern.”
 
4:2 endete das Spiel am Samstag und verwies damit schon auf einen spannenden Sonntag. Zu nächst kommt wieder der Trainer zu Wort: “Leider konnten wir nicht an die Leistung von Samstag anknüpfen und haben den Gegner oft zum Mitspielen eingeladen. Dadurch entstand über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel. Jedes Drittel endete jeweils 1 zu 1. Zumal wir 40 Sekunden vor Spielende in Rückstand gerieten und dies erst 20 Sekunden vor Ende wieder ausgleichen konnten. In der Verlängerung gelang keinem Team ein Treffer und so musste das Penaltyschießen entscheiden. Dieses konnten wir für uns entscheiden und siegten am Ende etwas glücklich.”.
 
Fünf Punkte verbuchten die Young Dragons damit auf ihrem Konto und stehen mit 2 Punkten Vorsprung souverän an der Tabellenspitze. In den nächsten zwei Spielen empfangen die Erfurter den 3. aus Bremerhaven. Diese werden eine neue Herausforderung für unsere Jungs. Schauen wir, wie es weitergeht.