Grundidee

Um Kinder frühzeitig für unseren Sport zu interessieren, werden durch den EHC Erfurt e.V. vielfältige Aktivitäten durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen ist dabei ein grundlegendes Element. Wichtig ist der Kontakt mit den verantwortlichen Erziehern und Lehrern. Diese sollten sportinteressiert und speziell dem Eishockey gegenüber aufgeschlossen sein.

Nach den ersten Schritten in der Laufschule werden interessierte Sportler intensiv weiter betreut. Dabei stehen die Altersklassen U7, U9 und U11 hauptsächlich unter dem Motto „Learn to play“. Nicht die Ergebnisse oder Spieler stehen im Mittelpunkt, sondern der Spaß am Spiel und das Lernen der Grundfertigkeiten und -abläufe.

Ab der U13 werden die dann schon stärker gebundenen Sportler intensiver an den Wettkampf herangeführt. Eine Unterstützung erfolgt hierbei durch das Sportgymnasium Pierre de Coubertin. Dies bedingt auch die Intensivierung des Trainingsplans. Ziel der U13 und U15 Mannschaften ist es, die Heranwachsenden auf die Einsätze in der Deutschen Nachwuchsliga, ab der U17, vorzubereiten.

Mit dem Einsatz in der Deutschen Nachwuchsliga, der Altersklassen U17 und U20, erreicht der Nachwuchssportler den Höhepunkt seiner Entwicklung. Es steht dann der Übergang in den Seniorenbereich an, welcher individuell geplant und durchgeführt wird.

Um den nächsten Schritt erfolgreich zu bewältigen, verfügt der Verein über Partnerschaften, welche es den jungen Senioren ermöglicht leistungsbezogen die Zukunft anzugehen.