U15 dominiert in Halle und bleibt in der Spitzengruppe

Ein Nachholspiel stand für die Mannen von David Schultz auf dem Spielplan und nach der überzeugenden Leistung in Crimmitschau, fuhr man hochmotiviert nach Halle. Mit vier Reihen und zwei Torhütern antreten zu können, kennen die Spieler nicht so richtig, zeigten aber, dass in allen Mannschaftsteilen enorme Qualität steckt.
 
Am Ende ging es mit einem 9:1 auf die Heimfahrt und der Coach berichtete dabei: „Das Ergebnis spiegelt nicht die drückende Überlegenheit von uns wieder.“. Dazu ist dann auch kaum mehr zu sagen.
 
0:3 und 0:4 stand es nach den ersten beiden Dritteln. Die Erfurter spielten dabei schnell und fair, was der Trainer auch sehen möchte. Im letzten Abschnitt schafften die Gäste aus Thüringen ein 5:1 und damit den Endstand zum 9:1.
 
Nach diesen weiteren drei Punkten lohnt sich der Blick auf die Tabelle. Heute besiegte Weißwasser die Eisbären aus Berlin und durch das Ergebnis in Halle wurde aus dem Favoriten Quartett ein Trio. Gegen beide Topmannschaften spielen die Young Dragons noch und haben somit weiterhin alle Fäden in der Hand.
 
Es bleibt spannend und wir werden berichten.