U13 nach spannendem Kampf und 2 Punkten weiterhin ungeschlagen

Zum dritten Mal in dieser Saison maßen die Spielgemeinschaft vom OSC Berlin / Saale Bulls und die Young Dragons in der Spielklasse U13 LK2 die Kräfte. 8:1 und 5:3 lauteten bisher die Ergebnisse und es ist erkenntlich, dass es enger wurde für die Drachen. Wenn dann noch eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft zum Einsatz kommt, wird das Spiel natürlich spannend. Und so war es auch am Samstag in Erfurt.
 
Neben den etablierten Spielern durften erneut wieder einige junge Spieler auf dem Großfeld Erfahrungen sammeln. „Die jungen Spieler haben mir gut gefallen. Sie integrieren sich gut ins Spiel, was nicht selbstverständlich ist.“, lobte André Tscheschel nach dem Spiel.
 
Das Spiel begann wie erwartet problematisch. Die Gäste konnten dreimal in Führung gehen und die Heimmannschaft zumindest zweimal direkt antworten. Das die Young Dragons zwei Tore im Spiel in Überzahl bekamen, dass erste davon im 1. Drittel, zeigte, dass die Grundabläufe sich noch nicht verfestigt haben. Mit 2:3 ging es in die erste Pause.
 
Aus dieser kam der Kapitän der Erfurter in Trainingsanzug und mit Statistikbogen, was bedeutete, dass er das Spiel nicht fortsetzen konnte. Dies war natürlich eine weitere Schwächung des bisherigen Tabellenführers. „Im zweiten Drittel haben wir besser zum Spiel gefunden. Es waren erkennbare Spielzüge ersichtlich.“, beurteilte der Coach und die Spieler schafften durch einen sehenswerten Treffer den Ausgleich. Somit ging es Unentschieden in die letzte, etwas kürzere Pause.
 
Danach dominierten die Young Dragons immer mehr und hatten einige Chancen, allerdings meist aus Alleingängen oder einem Schuss aus der Ferne. Nicht unverdient ging man somit in Führung, welche aber nach 4 Minuten ausgeglichen werden konnte. Da war die 52. Minute gespielt und die restlichen 8 Minuten wurden ein auf und ab, inkl. zweier Überzahlspiele. Beide Mannschaften schafften es nicht, insbesondere dank sehr guter Torhüterleistungen, die Möglichkeiten zu nutzen und so ging es ins Penaltyschießen.
 
Wenn der erste Schütze dann trifft, ist das eine gute Ausgangsbasis für den Fortgang. Dies glückte den Erfurtern und da auch ein sehr verlässlicher Torhüter auf Seiten der Heimmannschaft stand, konnte man den Sieg feiern und weiterhin ungeschlagen bleiben.
 
Zwar eroberte Ilmenau durch einen Sieg am heutigen Tag die Tabellenspitze, die Young Dragons liegen aber nur einen Punkt zurück und haben zwei Spiele weniger. Am 09.02.20 geht es weiter für die Drachen gegen Leipzig.