U9 beim Turnier in Berlin

Eishockey Verein Erfurt
Nach langer Anreise, konnten die Spieler der U9 am Samstag ihre Kräfte mit den Eisbären aus Berlin und den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser messen. Die Nachwuchsmannschaften dieser bekannten Eishockeygrößen sind ein wichtiger Gradmesser für die jungen Drachen. Immerhin trainieren manche der Spieler nun schon 4 bis 5 Jahre und freuen sich näher an den Wettkampfbetrieb rangeführt zu werden.
 
Gespielt wurden 4 Spiele zu je 20 Minuten auf Kleinfeld. Die Nachwuchsspieler aus Erfurt zeigten dabei eine gute Einsatzbereitschaft, ließen aber viele Torchancen ungenutzt. „In Bezug auf die Gegner hatten wir nur geringe läuferische Defizite. Stocktechnik, Schusskraft und Spielübersicht sind aber noch verbesserungswürdig.“, analysierte Benjamin Reske und ergänzte: „Insgesamt war ich mit unseren Auftritten zufrieden.“.
 
Diese Zusammenfassung zeigt die Schwerpunkte der Spielserien, in denen die Thüringer, dank ihrer guten Nachwuchsarbeit, ein gutes Bild abgeben. Das liegt auch an den gestiegenen Einsteigerzahlen. Es sind viele Übungseinheiten von den ersten Laufübungen bis zu den regelmäßigen Punktspielen. Die konstante Arbeit des Trainerteams garantiert aber einen weiterhin starken Nachwuchs für den Eishockey aus Erfurt.