U13 MK II gewinnt Saisonauftakt in Ilmenau mit 4:1

In ungewohnter Konstellation und somit auch neuen Aufgabenfeldern für einige Spieler, startete die U13 MK II in die Saison 19/20. Dabei wurden auch drei 2009er Spieler eingebunden, welche die Großfeldspielweise erstmals unter Wettkampfbedingungen kennenlernten.
 
Die Young Dragons begannen konzentriert und erspielten sich Chancen, ohne aber die spielerische Überlegenheit vollends zu nutzen. 1:0 stand es zum Ende des ersten Drittel. Die danach folgende Druckphase von Ilmenau, auch aufgrund von Strafen für die Gastmannschaft, konnten die Erfurter gut kontern und schließlich die Führung zum 3:1 ausbauen. „Ich war mit der Mannschaftsleistung für das erste Spiel in der Aufstellung sehr zufrieden. Notwendige Einzelaktionen kamen genau zum richtigen Zeitpunkt.“, analysiert der Trainer Christian Grosch. 
 
Dies resultierend auch aus einem ansehnlichem letzten Drittel, in dem die U13 der Landeshauptstadt den Gegner vom eigenen Tor fern hielt und nach vorn einige Chancen kreierte. „Die ungewohnten Aufgaben haben die Jungs gut gelöst. Auf der Leistung können wir gut aufbauen.“, berichtet der Coach mit Blick auf das morgige Spiel in Halle.