Knaben müssen sich zwei Mal geschlagen geben

Am vergangenen Wochenende durfte unsere U14 gegen zwei namenhafte Gegner antreten.
Am Samstag ware die Knaben der Lausitzer Füchse zu Gast. Wir starteten sehr engagiert und konnten den Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Die Weißwasseraner waren eventuell etwas überrascht und es ging mit einer 3:0 Führung in die erste Drittelpause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste immer besser ins Spiel aber auch wir ließen unsere Chancen nicht ungenutzt. Es ging stetig hin und her und wieder konnten wir uns mit einem 6:3 eine drei-Tore-Führung aufbauen. Dann folgte allerdings das Unerklärliche. Wir schafften es kaum noch Durchschlagskraft zu entwickeln und mussten drei weitere Gegentreffer hinnehmen und schließlich im Penaltyschießen den Kürzeren ziehen.
An diesem Tag wäre gegen den Favoriten deutlich mehr drin gewesen.

Am Sonntag zeigten sich die Jungs dann leider nicht von ihrer besten Seite und wurden von den Eisbären Juniors Berlin teilweise vorgeführt. Wir schafften es nur streckenweise und mit vereinzelten Spielern gegen die Hauptstädter dagegen zu halten und kassierten bei keinem einzigen Treffer 18 aus Berlin. Diese deutliche Niederlage zeigt zum einen die großen Leistungsunterschiede innerhalb der Liga, zeugt allerdings auch vom Engagement unsere YOUNG DRAGONS ERFURT, welche die gesamte letzte Woche im intensiven Trainingslager gearbeitet haben.

Gleich in wenigen Tagen geht es weiter, wenn wir am Sonntag in Sachsen auf den Eissportclub Dresden e. V. und am Montag nächster Woche auf die Young Crashers – Eishockeynachwuchs Chemnitz treffen.

Hoffen wir auf eine ausgeruhtere und bissigere Mannschaft, welche sich nicht kampflos geschlagen gibt.