das nächste schnuppertraining findet am montag den 03.01.2022 statt. allen interessierten kids wünschen wir bis dahin eine schöne weihnachtszeit.

  • U11 mit 2 Siegen und einer Niederlage gegen Sachsen/West

    17.01.2022: Danke vieler fleißiger Helfer konnte das Heimturnier der U11 wie geplant stattfinden. Dafür dankt die Mannschaft allen Beteiligten. In der komplizierten Zeit ist das alles nicht selbstverständlich. Zu Gast in Erfurt waren die Mannschaften aus Schönheide, Crimmitschau und Chemnitz. Im ersten Spiel mussten sich die Thüringer leider der Mannschaft aus Schönheide geschlagen geben. „Im ersten Spiel lagen wir zur Halbzeit in Führung und fühlten uns zu sicher. Am Ende stand dann eine knappe Niederlage und somit ein denkbar schlechter Start in das Turnier.“, berichtet Benjamin Reske. Zum Glück gab es dann eine Steigerung und vor allem mehr Konstanz im Spiel. Der Trainer führt dazu an: „Durch die Steigerung im Turnierverlauf konnten wir die Spiele gegen Crimmitschau und Chemnitz gewinnen. Es war aber trotz der Erfolge zu erkennen, dass wir an der Stocktechnik allgemein und speziell den Schüssen/Pässen arbeiten müssen. Das wird weiterhin die Aufgabe im Training sein.“, so der Trainer weiter. Für die U11 geht es am 29.01.2022 in Dresden weiter. Das wird bestimmt eine aufregende Reise für die Jungs.  

  • U13 in Berlin mit 9 Toren aber ohne Sieg

    17.01.2022: Ein Doppelspieltag in Berlin gegen die Adler stand für die U13 auf dem Spielplan. Die Tabellennachbarn hatten sich beide etwas vorgenommen und die Erfurter Erwartungen formuliert der Trainer Christian Grosch so: „Nachdem der Spielrhythmus nicht optimal war, hieß es eine Steigerung im neuen Jahr zu erkennen. Wir wollten unsere Trainingsleistungen belohnen und ich habe gehofft, dass die Jungs befreit aufspielen können.“   Am Ende schafften es die Thüringer zwar 9 Tore in den beiden Spielen zu erzielen, was aber nicht für einen Sieg reichte. Der Trainer analysiert: „Am Samstag kam gleich die Ernüchterung, mit einer weniger guten Leistung und einer 2-6 Niederlage. Das hatten wir uns alle anders vorgestellt. Die Stimmung musste wieder aufgebaut werden und das geschah mit einem Burger zum Abendessen im Hotel. Mit neuem Tatendrang ging es in den Sonntag. Auch wenn dieses Spiel wieder verloren ging, waren wir ab der 28. Spielminute da und das Feuer fing langsam wieder an zu brennen. Es wurde sich in jedem Drittel gesteigert und auch der Kampf wurde endlich angekommen. Das war ein kleiner Schritt und nun heißt es sich weiter am kommenden Wochenende zu verbessern.“ Mit den Spielen gegen Crimmitschau und Chemnitz am kommenden Samstag und Sonntag hat die U13 wieder die Möglichkeit für die nächsten Schritte.  

  • U17 erfolgreich und zu Null ins neue Jahr gestartet

    10.01.2022: Mit einem Minikader von 10 Spielern startete unsere U17, mit dem Betreuerteam Bender, Bender und Ehrhardt, bereits 04:30 Uhr ihre Reise nach Essen. Der Tabellen 5. der Liga hat eine abwechslungsreiche Spielzeit hinter sich, wird aber den 3:1 Sieg in Erfurt im Dezember mit Sicherheit als eines der Highlights betrachten. Unsere U17 wiederum musste zuletzt, nicht zuletzt aufgrund von Ausfällen, einige Rückschläge einstecken und gerade nach den schwierigen Spielen gegen Crimmitschau war es spannend zu sehen, wo die Jungs von Henry Tews stehen. „Von Beginn an agierten wir ohne den Anflug von Müdigkeit, konzentriert, defensiv stark und effizient im Abschluss.“, hört man vom Trainer der U17. „Mit einigen sehenswerten Spielzügen und ohne zu viel zu riskieren, gelang es uns über weite Strecken spielbestimmend aufzutreten und die konstante Torhüterleistung vervollständiget das Bild.“, so Henry Tews weiter. Das 1. Drittel legte dabei den Grundstein für ein erfolgreiches Auswärtsspiel. 3:0 für die Gäste aus Erfurt hieß es nach 20 Minuten und sorgte für einen etwas entspannteren Pausentee. Weiterhin konzentriert ging es im 2. Drittel zur Sache, welches 2:0 gewonnen werden könnte, bevor im dritten Drittel ein Tor in der 54. Spielminute das Endergebnis von 6:0 für die Young Dragons bedeutete. Das die Mannschaft dabei komplett ohne Strafen ausgekommen ist, freut den Trainer traditionell sehr. „Ich konnte sehen, dass die Mannschaft aus den Spielen in Crimmitschau etwas mitgenommen hat und bereit ist an sich zu arbeiten.“, beschließt der Coach das Resümee. Am kommenden Wochenende macht sich die U17 auf nach Hamburg zum Spiel gegen den Nachwuchs vom HSV. Mit Spielbeginn 18:30 Uhr wird es eine späte Rückreise und am Sonntag wartet dann erneut Essen als Gegner, diesmal aber wieder in Erfurt. 11:00 Uhr ist dann Beginn im Eissportzentrum Erfurt.  

  • U15 startet harmlos und unkonzentriert ins neue Jahr

    10.01.2022: Stark ambitioniert präsentierte sich die Mannschaft der U15 in der ersten Hälfte der Saison. Auch wenn die Zusammenstellung der Mannschaft stark schwankte, konnte die Mannschaft sich auf ihre Kompaktheit verlassen. Diesen Drive haben die Jungs um David Schultz zum Jahresbeginn verloren und konnten somit nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. „Da hat der Weihnachtsmann wohl etwas die Energie gezogen. Mit zwei schwachen Spielen starteten wir ins neue Kalenderjahr.“, beginnt der Trainer seine kritische Auswertung. „Gegen Fass Berlin am Samstag konnten einige Unzulänglichkeiten noch ausgeglichen werden und wir gewannen mit einem zu Null, was aber auch an stark kämpfenden aber technisch limitierten Fass Spielern lag. Am Sonntag standen uns in Dresden drei Reihen und zwei Torhüter zur Verfügung und wir wollten die Tabellenführung unbedingt behaupten. Dies war allerdings weder in der Spielvorbereitung noch in der Anspannung der Jungs zu merken. Zahlreiche Unkonzentriertheiten, technische und taktische Mängel und absolut harmloses Verhalten vor dem gegnerischen Tor, führten zu einer verdienten Niederlage und zur Abgabe der  Tabellenführung an die zweite Garde aus Dresden.“, so David Schultz weiter. Am Samstag konnten sich die Young Dragons über ein 2:0 gegen Fass Berlin freuen. Am Sonntag mussten sich die Jungs mit 2:4 geschlagen geben. Nach der Verlegung des Spiels gegen Chemnitz, haben die Mannen der U15 eine Woche mehr Zeit ihren Drive wieder zu finden. Am 22.01. und 23.01.2022 geht es nach Berlin zu Spielen gegen die Adler. Dann zählt es erneut, die Chance auf die Tabellenführung weiter zu behalten.    

  • U11 in Schönheide mit zwei Siegen und einem Unentschieden

    10.01.2022: Erneut mit einem sehr jungen Jahrgang, machte sich die U11 auf zum ersten Spieltag im neuen Jahr. Bei einer schneereichen An- und Abreise konnte sich die Mannschaft erneut auf das Busunternehmen Schuchort verlassen und bedankt sich ausdrücklich an dieser Stelle. Am Ende standen zwei Siege, ein Unentschieden und ein zufriedener Trainer in den Büchern und die U11 bestätigt damit ihren Aufwärtsrend. „Die bereits erkennbare, gute Entwicklung konnten wir fortsetzen und das freut mich besonders im spielerischen Bereich.“, so Benjamin Reske. „Kampfgeist und Einsatz stimmen fast immer und mit diesen Grundlagen können wir auch mithalten.“, so der Trainer weiter und er ergänzt kritisch, „Unsere nächsten Trainingsaufgaben sind die Passgenauigkeit, das Zweikampfverhalten und das Schießen. Ich bin zuversichtlich, dass diese Schritte ebenfalls genommen werden und freue mich auf die weitere Entwicklung der Jungs.“ Der nächste Spieltag steht am kommenden Sonntag in Erfurt an. Da entfällt schon mal die winterliche Anreise.    

  • U11 bietet weiterhin den Jungen eine Plattform

    19.12.2021: Erneut unterstützt durch einige U9 Spieler, startete die U11 zum Spieltag nach Crimmitschau. Neben den Gastgebern, stand man den Young Crashers aus Chemnitz und dem Nachwuchs von Tornado Niesky gegenüber. „Unsere Jüngsten nutzen die Chance zum Hochspielen sehr gut und sammeln so einige Spielpraxis“, erläutert Benjamin Reske. „Ich habe eine deutliche Steigerung zur letzten Woche gesehen und bin beeindruckt von dem großen Einsatz und dem Kampfgeist. Es waren einige gute spielerische Ansätze zu erkennen, gleichzeitig müssen wir aber weiter intensiv an der Lauf- und Stocktechnik arbeiten.“, so der Coach weiter. Die U11 Spieler werden sich über die letzten Wochen besonders gefreut haben. Immerhin waren sie die Hauptverlierer in der Lockdown-Phase. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die Jungs jetzt gut eingespielt und wir hoffen, dass die Saison, inklusive dem Heimturnier gegen 16 Gastmannschaften aus ganz Deutschland, zu Ende gespielt werden kann.  

  • U13 bringt Trainingserfolge leider nicht aufs Eis

    19.12.2021: „Wir hatten uns, nach den guten Trainingswochen, für das letzte Spiel des Jahres mehr vorgenommen.“, beginnt Christian Grosch. Dabei meinte er das Spiel am 18.12.21 in Crimmitschau. Nach längerer Spielpause und somit fehlender Spielpraxis in den vergangenen Wochen, fehlte natürlich der Rhythmus und der Trainer beginnt mit den Abläufen und Routinen von neuem. „Die Jungs haben bis zum Ende gekämpft und konnten im letzten Drittel mit einem 1:0 auch einen Teilerfolg verbuchen,“, ergänzt der Coach, „die Belastung des Kaders ist sehr unterschiedlich und die Saison ist auch nicht einfach für die U13 – aber es geht für uns immer weiter. Die Weihnachtspause tut allen gut und wir freuen uns auf einen besseren Start im neuen Jahr und wir sollten jedes Spiel genießen, um uns zu verbessern.“ Das Spiel endete 4:1 für die Gastgeber. Für die U13 Jungs geht es spielerisch am 15. und 16.01.22 in Berlin gegen den Nachwuchs der Adler weiter. Christian Grosch wünscht allen Spielern und Eltern der U13 „Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!“  

  • U15 tritt mit sehr jungem Minikader an und gewinnt

    13.12.2021: Wenn an einem Wochenende Krankheiten und Parallelspiele aufeinandertreffen, dann hat man Glück, wenn es beide Mannschaften betrifft. Die beiden Coachs aus Erfurt und Crimmitschau begrüßten sich entsprechend unsicher und waren gegenseitig froh, dass es eine Begegnung auf Augenhöhe wird. Das dabei die sehr junge Erfurter U15 die Nase vorn haben wird, wusste zu dem Zeitpunkt natürlich keiner. Der Mannschaft konnte man diese Verunsicherung auch von der Abreise an anmerken, immerhin saßen da nun auch „fremde“ Gesichter im Kleinbus. „Ich habe kein Spiel auf höchstem ODM-Niveau erwartet,“, gab David Schultz nach dem Spiel zu, „war aber überrascht von der mannschaftlichen Geschlossenheit, insbesondere in den ersten beiden Dritteln. Unsere zuvor besprochenen taktischen Punkte wurden konsequent umgesetzt. Alle Mannschaftsteile haben aktiv in der Defensive mitgearbeitet und ein ruhiger Torhüter schaffte die Basis für das Vertrauen in das junge Team.“ Die Erfurter hatten vom Beginn an die Partie im Griff und konnten bereits im ersten Drittel zwei Tore feiern. Dabei schaffte es einer der Neuen, bei seinem ersten U15 Spiel, in seinem ersten Wechsel, beim ersten Kontakt, das 1:0 zu erzielen. Vielleicht beginnen genau so große Karrieren? Das 2. Drittel begann zerfahren, was auch an unnötigen Strafen lag und endete zerfahren, weil jeder Tore schießen wollte. Dazwischen wussten die Thüringer aber erneut zu überzeugen und konnten vier Tore erzielen. „Das haben wir geschafft mit etwas Glück!“, wies der Trainer seine Schützlinge Mitte des 2. Drittels bei einer Auszeit der Sachsen zurecht. Und die mahnenden Worte kamen zum richtigen Zeitpunkt. „In vielen Aktionen fehlte mir die Konsequenz und ich musste auch unterscheiden zwischen erfahrenen U15 Spielern und denen die zum ersten Mal dabei waren. Es gab einige technisch unsaubere Situationen, an denen wir unbedingt arbeiten müssen.“ Mit 6:0 ging es dann in die letzte, verkürzte, Pause. „Danach war die Luft bei uns raus. 6 bis 7 Minuten konnten wir noch das laufintensive Spiel durchhalten, danach war es nur noch Kampf.“, analysierte David Schultz. Die Young Dragons konnten auf 7:0 erhöhen, mussten dann aber noch 3 Tore einstecken. Das lag nicht an Überheblichkeit und nachlassendem Einsatz, man konnte einfach erkennen, dass die Kraft und damit die entscheidenden cm gefehlt haben. Die U15 bleibt weiterhin Tabellenführer und hat nun bis 08.01.2022 spielfrei. Die Trainer haben aber genügend Ansätze für intensive Trainingseinheiten.  

Latest News

17.01.2022: Danke vieler fleißiger Helfer konnte das Heimturnier der U11 wie geplant stattfinden. Dafür dankt die Mannschaft allen Beteiligten. In der komplizierten Zeit ist das alles nicht selbstverständlich. Zu Gast in Erfurt waren die Mannschaften aus Schönheide, Crimmitschau und Chemnitz. Im […]... weiterlesen


17.01.2022: Ein Doppelspieltag in Berlin gegen die Adler stand für die U13 auf dem Spielplan. Die Tabellennachbarn hatten sich beide etwas vorgenommen und die Erfurter Erwartungen formuliert der Trainer Christian Grosch so: „Nachdem der Spielrhythmus nicht optimal war, hieß es […]... weiterlesen


10.01.2022: Mit einem Minikader von 10 Spielern startete unsere U17, mit dem Betreuerteam Bender, Bender und Ehrhardt, bereits 04:30 Uhr ihre Reise nach Essen. Der Tabellen 5. der Liga hat eine abwechslungsreiche Spielzeit hinter sich, wird aber den 3:1 Sieg […]... weiterlesen


10.01.2022: Stark ambitioniert präsentierte sich die Mannschaft der U15 in der ersten Hälfte der Saison. Auch wenn die Zusammenstellung der Mannschaft stark schwankte, konnte die Mannschaft sich auf ihre Kompaktheit verlassen. Diesen Drive haben die Jungs um David Schultz zum […]... weiterlesen


10.01.2022: Erneut mit einem sehr jungen Jahrgang, machte sich die U11 auf zum ersten Spieltag im neuen Jahr. Bei einer schneereichen An- und Abreise konnte sich die Mannschaft erneut auf das Busunternehmen Schuchort verlassen und bedankt sich ausdrücklich an dieser Stelle. […]... weiterlesen


Zum Newsarchiv